Mit Leichtigkeit zum Erfolg


Der Industriebereich bietet heutzutage zahlreiche neue Möglichkeiten. Die Verwendung von Verbundwerkstoffen im Industriebereich wird immer mehr als notwendig empfunden, da diese Materialien die optimale Lösung für alle Situationen darstellen, wo Leichtbau und hohe Leistungsfähigkeit unverzichtbar sind. Traditionnelle Werkstoffe reichen in diesen Situationen bekanntlich schnell an ihre Grenzen.

Die Möglichkeit, das Gewicht der mechanischen Bauteile zu reduzieren, erlaubt die Verminderung der Schwungmassen im Gesamtsystem. Außerdem wird die Arbeitsgeschwindigkeit der Maschine gesteigert, was eine erhöhte Produktionskapazität und eindeutige Kostenvorteile bedeutet.

RIBA arbeitet in enger Zusammenarbeit mit wichtigen Unternehmen aus den Bereichen der Automatisierung, Medizin, Textil und Robotik. Diese Partnerschaften sind nur einige Beispiele für den zunehmenden Einsatz von Verbundwerkstoffen.

In der Bauwirtschaft ist RIBA weltweit das erste Unternehmen, das einen über 10 m langen Verteilermast aus Carbonfaser für Autobetonpumpen enwickelt hat. Da der Verteilermast die Rohrleitungen trägt, die den Beton zur Gusszone führen, sind Carbonfasern notwendig, um das Gesamtgewicht der Fahrzeuge im gesetzlichen Rahmen zu halten und die erreichbare Gesamthöhe des Verteilermastes zu maximieren. Dank dieser innovativen Lösung hat RIBA den AVK- Innovationspreis 2014 bekommen (AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V).

ANTRAGSFORMULAR
a.bedeschi@bucci-industries.com